Taubblinden-Assistenten

Eine geregelte Bezahlung der Assistenzleistung gibt es derzeit bei Einsätzen im medizinischen Bereich (z.B. Arzt, Therapie, Krankenhaus) und über die Eingliederungshilfe (Teilhabe am Leben in der Gesellschaft). 

Seit Mai 2012 gibt es in einigen Bundesländern – NRW und Hamburg (nur AOK), Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen – eine Vereinbarung zwischen dem TBA-Verband e.V. und den Krankenkassen über Taubblinden-Assistenz bei Leistungen der Kranken- und Pflegeversicherung. In dieser Vereinbarung wird geregelt, dass Menschen mit Taubblindheit eine Taubblinden-Assistenz bezahlt bekommen. Taubblinde Menschen in ganz Deutschland haben das Recht, mit Assistenz zum Arzt oder zur Therapie zu gehen. In den übrigen Bundesländern muss das jeder taubblinde Versicherte mit seiner Krankenkasse besprechen. Haben die Krankenkassen Fragen dazu, stehen wir gerne zur Verfügung und klären dabei auf.